Geld anlegen – aber wie?

Im Rahmen des Fachlehrplans im Fach Wirtschaft & Recht beschäftigen sich die Schüler der 9. Jahrgangstufe des sprachlichen und des naturwissenschaftlich- technologischen Zweiges mit Fragestellungen zum wirtschaftlichen Handeln der privaten Haushalte. Ausgehend von ihrer eigenen Erfahrungswelt sollen die Schülerinnen und Schüler an zentrale Kategorien ökonomischen Denkens herangeführt werden. Sie sollen beispielsweise lernen, reflektierte Entscheidungen beim Konsum und beim Umgang mit Geld in ihrem Lebensalltag zu treffen.

Zum diesem Thema wurden im Unterricht zunächst Aspekte wie die Entstehung des Geldes, die Geldwertstabilität oder auch die modernen Formen des Zahlungsverkehrs besprochen. Zum Thema „Geldanlage“ stelle sich dankenswerterweise die Sparkasse Gunzenhausen als Experte zur Verfügung. In einem 90-minütigen kurzweiligen und sehr interessanten Vortrag brachten Herr Böck (Abteilungsdirektor Privatkunden) und Herr Fritsch (Abteilungsdirektor Finanz- und Vermögensmanagement) den Schülerinnen und Schüler dieses Thema näher.

Mit anschaulichen Beispielen wurden zum Beispiel folgende Fragen beantwortet: Warum sollte ich Geld für meine nähere Zukunft oder auch die Altersvorsorge anlegen? Wie kann ich Geld sinnvoll anlegen und welche Möglichkeiten gibt es dabei? Welche Strategien sollte man bei der Geldanlage verfolgen?

Um den Schülern die Auswahl verschiedener Möglichkeiten der Geldanlage neben der klassischen Form des Sparbuches in den aktuellen Zeiten der Niedrigzinspolitik näher zu bringen, stellten die Referenten verschiedene gängige Anlagemodelle, wie z. B. die Aktie, Fonds oder festverzinsliche Wertpapiere, und deren Wirkungsweisen vor. Interessant war auch der Ausblick in die Zukunft, in der die Technologie des digitalen Geldes eine immer größere Rolle spielen wird.

So konnten die Schülerinnen und Schüler wichtige Informationen und Hilfestellungen von den Referenten aus ersten Hand erfahren und für ihre eigene Zukunft mitnehmen.

StD Thomas Heinz, StRin Cornelia Näpfel